Lesezentrum Steiermark
Eggenberger Allee 15a

8020 Graz
T: +43/ (0)316/ 685 35 70

E: office@lesezentrum.at

Öffnungszeiten/Anfahrt


 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Aktuelles

lesezentrum logo


Herbsttagung 0112 3489Nachlese: Herbsttagung 2019

„bibliotheken ist ein Verb“ – mit dieser These und weiteren visionären Denkanstößen begeisterte der holländische Bibliotheksentwickler und Bibliotheksvisionär Rob Bruijnzeels vom „Ministerium für Vorstellungskraft“ an die 200 BesucherInnen bei der Herbsttagung, die am 16. November 2019 unter dem Motto „Bibliotheken der Zukunft“ stand.

Sein Beitrag „Bibliotheken 2040: Lernen für die Zukunft“ war aber nicht der einzige Höhepunkt der äußerst gut besuchten Fachtagung.

Die Obfrau des Lesezentrums, Michaela Reitbauer, eröffnete die Veranstaltung, Walter Prügger wählte in seinen Grußworten drei Zugänge zum Thema der Tagung, Schulqualitätsmanager Heinz Zechner übermittelte herzliche Grüße von Frau Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner und sprach den BibliothekarInnen den ausdrücklichen Dank für ihre großteils ehrenamtliche Arbeit zur Förderung des Lesens aus und Landesrätin Ursula Lackner zeichnete in ihrem Beitrag Fundamente schaffen – Schritte setzen – Zukunft sichern das Bild vom Gestalten des Bibliothekswesens als „Hausbau“, aufbauend auf ein Fundament, gerichtet für die Zukunft.

Gut aufbereitete Informationen für BibliothekarInnen gab es im Vortrag der Fachabteilung der Steiermärkischen Landesregierung Steirische Bibliothekslandschaft der Zukunft und an acht Themeninseln mit verschiedenen Angeboten für Bibliotheken.

22 steirische BibliothekarInnen, die ihre Ausbildung in den Jahren 2018 und 2019 abgeschlossen hatten, wurden von Landesrätin Ursula Lackner geehrt und freuten sich gemeinsam mit ihren BibliotheksleiterInnen und Trägerinstitutionen über diese Auszeichnung.

Den krönenden literarischen Abschluss bildete die zweisprachige Lesung von Drago Jančar, dem zur Zeit wohl bedeutendsten Dichter Sloweniens. Gemeinsam mit seiner Übersetzerin, der Grazer Literatin Daniela Kocmut, las er aus seinem aktuellen Roman „Wenn die Liebe ruht“, beantwortete Fragen und war auch gerne bereit, seine Werke zu signieren.

Insgesamt also ein Tag reich an Höhepunkten, mit einem sehr abwechslungsreichen und inspirierenden Programm, das noch lange in der steirischen Bibliothekslandschaft nachwirken wird.

>> Programm
>> Bildergalerie
>> Presseinfo

Spiele auf Reisen: Die „Spiele-Ergänzungsbibliothek“ von Lesezentrum Steiermark & Ludovico

Mit „Welt der Worte – Spieleorte“, der Initiative des Ressorts „Bildung und Gesellschaft“ des Landes Steiermark mit Ludovico, Verein zur Förderung der Spielkultur, des Spielens und der Spielpädagogik, fand die Schwerpunktsetzung ihren Anfang; die Regionaltagungen 2019 verstärkten den Fokus auf die Medienart „Spiele“ weiter. Nun eröffnen Lesezentrum Steiermark und Ludovico den steirischen Öffentlichen Bibliotheken mit „Spiele auf Reisen“ ein zusätzliches Angebot: Durch eine medienspezifische Ergänzungsbibliothek wird es möglich, den eigenen Bestand an Spielen ohne großen Aufwand zu erweitern. Gelegenheit zur attraktiven Bestandsvertiefung bietet eine umfangreiche Leihgabe aus dem „Spiele-Universum“ von Ludovico, die ein breites Spektrum an Spielegenres abdeckt: So stehen im Lesezentrum Steiermark altersgerechte Such- und Würfelspiele, variantenreiche Legespiele, spannende Quizspiele, herausfordernde Taktik- und Strategiespiele und vieles mehr zur Entlehnung bereit.

>> Infos


Bezug Bibliotheksmaterial über das Lesezentrum Steiermarklesezentrum logo
Derzeit sind folgende Bibliotheksmaterialien im Lesezentrum Steiermark auf unbestimmte Zeit nicht vorrätig:

- Buchstützen mit Vorderkante rechts
- Präsentationsständer
- Systematiketiketten "blau"
- Systematiketiketten "rot"

Sobald diese wieder lagernd sind, werden wir Sie an dieser Stelle umgehend darüber informieren!

Wir bitten außerdem um Verständnis, dass ab sofort keine Kommissionsware mehr an Privatkunden (bzw. BibliothekarInnen, die die Privatadresse angeben) ausgegeben werden darf. Private Kunden können gerne den ekz-e-Shop nutzen, müssen aber Vorauskasse leisten.

 
Wir danken für Ihr Verständnis!

Buchstart Steiermark rgbBuchstart Steiermark
Buchstart Steiermark geht in eine neue Runde: Nach einer neuerlichen Aussendung von Frau Landesrätin Ursula Lackner an alle steirischen Gemeinden im Herbst 2018 besteht die Möglichkeit, sich für Buchstart Steiermark mittels des Anmeldeformulars (siehe unterhalb) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden. Die Anmeldung ist laufend möglich!
Die Auslieferung des Materials sowie die
Rechnungslegung seitens des Lesezentrums Steiermark erfolgt ab Mai 2019.

Folgende Neuerungen gehen mit der neuerlichen Aussendung einher:
   - Die Maßnahme „Buchstart Steiermark“ richtet sich an Familien mit Kindern im Alter von 6 bis 18 Monaten. Die Anzahl der beantragbaren „Buchstart“-Taschen orientiert sich daher an der durchschnittlichen Geburtenrate der jeweiligen Gemeinde.  
   -
Die Gemeinde verpflichtet sich, das Land Steiermark – Ressort Bildung und Gesellschaft bei allen Aussendungen, Pressemitteilungen und Drucksorten betreffend "Buchstart Steiermark" zu erwähnen und mit dem Ressortlogo („Bildung und Gesellschaft“) darzustellen.
   -
Bei Pressemitteilungen ist darauf hinzuweisen, dass die Buchstart-Tasche zu 60% vom Land Steiermark gefördert wird.
   -
Die Übergabe der „Buchstart“-Taschen findet im Rahmen von Veranstaltungen mit Familien, vorzugsweise mit dem/der BibliothekarIn in der öffentlichen Bibliothek, statt.

Die „Buchstart“-Broschüre (siehe unterhalb) gibt u.a. Anregungen für „Buchstart“-Veranstaltungen.


Bei Fragen stehen wir gerne unter 0316 6853570 zur Verfügung!

>> Infos Buchstart Steiermark (Anmeldeformular, Informationsblatt)
>> Infos Buchstart Steiermark (mit Videos)
>> Buchstart-Broschüre


Labuka Regional: Herbst und Winter 2019/20LABUKA Broschre 2019 20 Cover

Es ist da! Das neue Programm von Labuka Regional! Viele neue Workshops warten wieder darauf entdeckt zu werden. In diesem Herbst gibt es ein besonderes Special für alle Bibliotheken! Zusammen mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft wurden zwei Workshops im Zeichen der Kinderrechte erarbeitet und werden im Zeitraum von 4. November bis 20. Dezember kostenlos angeboten. Außerdem bekommen teilnehmende Bibliotheken ein 8-teiliges Bücherpaket aus diesem Bereich.

ACHTUNG! Es gibt in diesem Zeitraum nur 40 Workshops – sichert euch also schnell einen Termin!

Anmeldungen zu den Labuka Regional Workshops bei Linda Ranegger, 0316/ 685 3570, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldungen zu den Workshops in Kooperation mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft (Seiten 14, 15) bei Frau Mag.a Wernig, 0316/877-5900, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

>> Infos
>> Folder


DigiBib-FolderFolder Cover
Bereits 73 steirische öffentliche Bibliotheken nutzen das Angebot von DigiBib Steiermark erfolgreich und ermöglichen so ihren LeserInnen Zugang zu digitalen Medien. Ausgeliehen werden können eBooks, ePapers, eAudios und eVideos.
Die Teilnahme an DigiBib Steiermark ist kostenlos und erfolgt in Kooperation mit der Steiermärkischen Landesbibliothek. Die teilnehmenden Bibliotheken können den DigiBib-Folder kostenfrei im Lesezentrum bestellen.

Kontakt und Informationen unter 0316 6853570 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

>> Folder
>> Infos DigiBib Steiermark


Österreichischer Rahmenleseplan (ÖRLP)Osterreichischer Rahmenleseplan

Der Österreichische Rahmenleseplan (ÖRLP) ist ein überinstitutionelles und interdisziplinäres Vernetzungs- und Entwicklungsprojekt mit dem Ziel, Lesekompetenz bei allen Alters- und Personengruppen in Österreich nachhaltig zu steigern und zu sichern. Von 2014 bis 2016 waren insgesamt 123 Experten und Expertinnen aus ganz Österreich, 52 davon in thematisch strukturierten Arbeitsgruppen, aus den verschiedensten Bildungsbereichen mit der Erarbeitung und Erstellung des ÖRLP befasst. Die Projektleitung lag bei Buch.Zeit Wels und der Pädagogischen Hochschule Wien; aus der Steiermark waren das Lesezentrum Steiermark, die Pädagogische Hochschule Steiermark, das Bildungsnetzwerk Steiermark, die Karl-Franzens-Uni Graz sowie capito in Arbeitsgruppen aktiv.
Nun liegt das Grundsatz- und Strategiepapier, das auch für die Politik wichtige Empfehlungen und Maßnahmen enthält, zum Download vor und kann von allen Interessierten uneingeschränkt genutzt werden. Welche Aspekte sind in der Leseförderung wichtig, welche Maßnahmen braucht es in der Weiterentwicklung einer österreichischen Lesekultur? Dass Öffentliche Bibliotheken hierbei von großer Wichtigkeit sind, kommt im ÖRLP zum Ausdruck.

>>
Download Rahmenleseplan

>> Blog Bibliothekswerk


Die Bücherhelden und Bücherheldinnen in Ihrer Bibliothek! OFL8139

Das Theater-Kollektiv „Das Planetenpartyprinzip“, welches schon bei der Herbsttagung des Lesezentrums 2016 und bei den ORF-Veranstaltungen 2017 und 2018 erfolgreich die „Bücherhelden“ Pia Pfiffig, Stella Superella, Harald Holzbein, Conny Clax, Fynn der Fuchs und Skadi verkörpert hat, steht Bibliotheken auch zur Verfügung und kann individuell gebucht werden. Die Buchungssumme inkl. Fahrtkosten richtet sich je nach Anreise und Aufwand, ab drei Stunden ist eine Pauschale möglich.

>> Informationen
>> Bücherhelden und Bücherheldinnen  


Lese-Logbücher

Die besonderen Lese-Logbücher bieten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, eigene Lese-Erlebnisse hineinzuschreiben, gelesene Bücher zu bewerten und zu kommentieren. Darüber hinaus bietet das Lese-Logbuch für SchulanfängerInnen noch genügend Platz für eigenen Zeichnungen und 10- bis 11-Jährige erhalten in ihrer Ausgabe einige Tipps und Tricks für Nachwuchs-Detektive: z.B. wie man Geheimschriften entschlüsselt, Geheimtinten herstellt oder einen Tatortrucksack richtig packt.
Die Lese-Logbücher für SchulanfängerInnen (in Farbe oder zum Selber-Ausmalen) und 10- bis 11-Jährige finden Sie auf unserer Homepage unter Downloads. Das gewünschte Logbuch einfach ausdrucken, in der Mitte auseinanderschneiden und links zusammenheften. Viel Spaß damit!


Steirische Version der Rezensionen online open

Mit „Rezensionen.online.open“ hat das Österreichische Bibliothekswerk im Lauf der letzten zehn Jahre eine der modernsten und vielfältigsten Mediendatenbanken entwickelt. Jetzt gibt es auch eine steirische Version. In einem einzigen Pool können neben Buchbesprechungen und globalen und nationalen Projekten auch die für die Steiermark wichtigen Angebote und Dienste aufgerufen werden. Sie finden die steirische Rezensionsdatenbank auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt Service.
Lesen Sie mehr darüber...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.