Lesezentrum Steiermark
Eggenberger Allee 15a

8020 Graz
T: +43/ (0)316/ 685 35 70

E: office@lesezentrum.at

Öffnungszeiten/Anfahrt


 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Aktuelles

Vorschau: Herbstlese(n) 2018 (Leseakademie)BVOE Folder Herbstlesen Cover

Im diesjährigen Leseherbst bringt die Leseakademie Workshops zu aktuellen Themen der Literaturvermittlung und Leseförderung in alle Bundesländer.

- 09. Oktober 2018, 09.00 bis 15.30 Uhr: Beste Aussichten: Ein Streifzug durch die aktuelle Kinder- und Jugendliteratur. Pädagogische Hochschule Steiermark, Aula (1. Stock), Hasnerplatz 12, 8010 Graz.
Die Literaturkritiker Franz Lettner und Klaus Nowak bieten heuer bereits zum 17. Mal einen Überblick über interessante Novitäten im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur.
>> Anmeldung

23. Oktober 2018, 09.00 bis 15.30 Uhr: Perlen sammeln: Neue Belletristik im Fokus. Exerzitienhaus der Barmherzigen Schwestern, Mariengasse 6a, 8020 Graz.
Jana Volkmann und Senta Wagner sind heuer zum zweiten Mal zu Gast bei uns und präsentieren viele interessante Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt.
>> Anmeldung

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 01 406972215 (Mag. Judith Oliva)
(Foto: © Grafik: J.Janny, Foto: crazystocker/shutterstock.com)


Bib Aktiv – Fortbildungen des Lesezentrums Steiermark lesezentrum logo
In der Bib Aktiv-Fortbildungsreihe des Lesezentrums Steiermark – das regionale Fortbildungsprogramm für steirische Bibliothekarinnen und Bibliothekare – finden 2018 folgende Veranstaltungen für steirischen BibliothekarInnen statt:

- Dienstag, 09. Oktober 2018, 16.00 bis 19.00 Uhr: Bib Aktiv: Arbeiten mit der Buchstartbühne (Kamishibai)
Stadtbücherei Mürzzuschlag, Kirchengasse 14, 8680 Mürzzuschlag. 

Vortragende: Linda Ranegger
Inhalte:
   - Bezug von Buchstartbühnen und Bildkartensets
   - Einsatzmöglichkeiten des Kamishibais
   - Ergänzung mit Handpuppen und anderen Materialien
   - Bildkartensets selber herstellen

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Mittwoch, 24. Oktober 2018, 18.00 bis 20.00 Uhr: Bib Aktiv: Brauchen Babys Bücher?
Stadtbücherei Bruck an der Mur, Bruckerstraße 71, 8600 Bruck an der Mur.
Vortragende: Linda Ranegger
Inhalte:

   - Kann mein Kind von Bilderbüchern profitieren?
   - Welche Bücher eignen sich ganz besonders zum Anschauen?
   - Warum braucht mein Baby schon jetzt Bücher?
   - Tipps und Tricks rund ums Vorlesen
   - Erfahrungaustausch aus der Praxis
   - Vorstellung neuer Bücher für Babys und Kleinkinder
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Freitag, 09. November 2018, 14.30 bis 17.30 Uhr: Bib Aktiv: Neues aus alten Büchern (Bastelworkshop)
Puch bei Weiz (die genaue Adresse wird noch bekannt gegeben!)
Vortragende: Mag. Birgit Stessl
Inhalte:
  - Weiternutzung von ausgeschiedenen Bibliotheksbüchern
  - kreative Ideen, um alte Bücher zu recyceln
  - aus alten Büchern nützliche, dekorative und schöne Gegenstände herstellen
  - falten, schneiden, kleben, nähen
Anmeldung unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns über Veranstaltungswünsche und Anregungen für Ihre Region unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0316 6853570.

>> Übersicht Bib Aktiv


180326 Vorlesetag 2018 Vorlesetag BannerelementDas war der 2. Steirische Vorlesetag!

Am Samstag, 9. Juni 2018 war es wieder soweit! Im Rahmen der Leseoffensive „Bücherheldinnen. Bücherhelden. Lesen mehr als Worte“ von Landesrätin Ursula Lackner fand steiermarkweit der 2. Steirische Vorlesetag statt. Das ganze Land verwandelte sich in eine große Open-Air-Vorlesetagsbühne. Gelesen wurde bei 72 Veranstaltungen, mehr als 80 Partnerorganisationen und ca. 2.000 Zuhörende nahmen daran teil. Mit dabei waren unter anderem Museen, Freibäder, Gemeinden und viele andere Organisationen, die sich mit dem Vorlesen in den Dienst der guten Sache gestellt haben. Es gab ein buntes und spannendes Rahmenprogramm, das kleine und große ZuhörerInnen in den Bann zog. Die Veranstaltungen wurden auch heuer wieder von den SchauspielerInnen von „Das Planetenpartyrpinzip“ begleitet, die als Bücherhelden und Bücherheldinnen Pirat Harald Holzbein, Hexe Conny Clax, Detektvivin Stella Superella, Fynn, der Fuchs, Entdeckerin Pia Pfiffig und Fantasyfigur Skady, in den Regionen unterwegs waren.
Auch weiterhin ist es das Ziel von Landesrätin Ursula Lackner, dass der Vorlesetag ein Fixpunkt im steirischen Jahreskalender ist. Der Termin für 2019 wird sobald als möglich an dieser Stelle bekannt gegeben. Für den 3. Steirischen Vorlesetag hoffen wir auch wieder auf viele Partner und Partnerinnen, die den Vorlesetag zu so einem besonderen Ereignis für Jung und Alt werden lassen.

Interessierte können sich gerne unverbindlich bereits für 2019 bei Andrea Knoll-Nechutny vormerken lassen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

>> Informationen zu den Veranstaltungen
>> Programmübersicht


Rückblick: LeseNetzWerkTag 2018 csm 2018 06 13 KW7C2411 44 b7826080a3
Die LeseNetzWerk-Partner, darunter das Lesezentrum Steiermark, luden am 13. Juni 2018 in die Aula der Pädagogischen Hochschule Steiermark in Graz ein. Bildungslandesrätin Mag.a Ursula Lackner würdigte Lesen in unterschiedlichen Initiativen des Landes Steiermark.
Über 250 TeilnehmerInnen kamen zum heurigen LeseNetzWerktag, der ganz im Zeichen von MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) stand.
Unter dem Titel „Naturwissenschaften und spielerische Leseförderung“ widmete sich Christine Kranz von der Stiftung Lesen in Mainz im Hauptreferat der Frage, wie man auch eher leseunwillige Kinder für die spannende Welt der Bücher und Geschichten gewinnen kann. Sie gab Tipps für fantasievolle, kreative und spielerische Leseförderung und zeigte, wie man die Neugier der Kinder und Jugendlichen durch die Verbindung von Vorlesen, eigenständigem Lesen und unaufwändigen Aktionen bzw. einfachen Experimenten wecken kann.Im Anschluss an den Vortrag las der deutsche Jugendbuchautor Manfred Theisen aus seinen Comicromanen rund um „Nerd forever“ sowie aus dem Roman „Der Koffer der Adele Kurzweil", der von einem Schicksal aus den dunklen Jahren von Graz handelt.

Eingestimmt wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewährt von der „LNW-Band" unter Johannes Preßl an der Geige und Reinhard Meyer am Klavier.

Der Büchertisch wurde von der Buchhandlung Hinterschweiger gestaltet.

>> Fotos (Fotos: M. Größler / PHSt)


ekz-Bibliotheksmaterialekz
Bei dem über das Lesezentrum beziehbaren Bibliotheksmaterial der Firma ekz ergeben sich folgende Änderungen (gültig seit 04.06.2018):
- Für alle ekz-Produkte gibt es seit 04.06.2018 eine Preisanpassung (Link am Ende des Beitrags).
- Die CD-Eigentumsetiketten gibt es in der alten Form nicht mehr. ekz bietet zukünftig ein universell einsetzbare Produkt an (siehe hier). Dieses wird aber nicht mehr über das Lesezentrum beziehbar sein!
- Die alten Lesererklärungskarten sind aufgrund der DSGVO in dieser Form nicht mehr gültig! Falls Sie diese in Ihrer Bibliothek noch verwenden, wird geraten, zusätzlich zu den Karten das Formular vom BVÖ zu verwenden („Vorlage Lesererklärung“). Im Moment erstellt ekz neue Lesererklärungskarten, diese werden dann auch wieder über das LZ beziehbar sein (voraussichtlich Herbst 2018).
 
>> Materialliste mit Preisen (PDF)


DATENSCHUTZ-EINWILLIGUNG – NEWSLETTER Lesezentrum Steiermark

lesezentrum logo

Mit der ab 25. Mai 2018 in Geltung tretenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) werden die Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Rechte der Betroffenen und die Pflichten der Verantwortlichen EU-weit vereinheitlicht.
Unser Newsletter informiert Sie über die Welt der Bibliotheken und Bücher mit besonderem Fokus auf die Steiermark. Um Ihnen dieses Service anbieten zu können, haben wir Ihren Namen und Ihre Mailadresse in unserem Newsletter-Verteiler gespeichert.

Am 15. Mai 2018 erging ein Mail an alle EmpfängerInnen, deren E-Mail-Adressen für unseren Newsletter registriert sind. Sollten Sie kein E-Mail bekommen haben, den Newsletter aber weiterhin beziehen wollen und mit der zu diesem Zweck durchgeführten Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten (Name und E-Mail-Adresse) einverstanden sind, schreiben Sie bitte ein Mail mit dem Passus „Ja, ich bin mit der Speicherung meiner Daten zum Zweck des Newsletter-Bezuges einverstanden.“ (Sie können den Passus auch mit der Maus markieren, mit Strg+C kopieren und mit Strg+V in Ihre Antwortmail einfügen).

Sie können diese Zustimmung jederzeit direkt im Newsletter ganz unten (siehe Link „Newsletter abbestellen“) oder durch eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! WIDERRUFEN.

***Achtung! Sollten wir keine Antwort von Ihnen bekommen, erhalten Sie ab dem 25. Mai keinen Newsletter des Lesezentrums Steiermark mehr an Ihre persönliche Adresse!***

Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: http://www.lesezentrum.at/index.php/2-ohne-kategorie/137-datenschutzerklaerung

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0316 6853570.

Wir würden uns freuen, mit Ihnen weiterhin auf diesem Wege in Kontakt bleiben zu dürfen!


bvö logoDatenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Mit der ab 25. Mai in Kraft tretenden Datenschutzgrundverordnung werden die Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Rechte der Betroffenen und die Pflichten der Verantwortlichen EU-weit vereinheitlicht.
Der BVÖ erstellt derzeit mit juristischer Unterstützung Vorlagen für die Beschreibung von Verarbeitungstätigkeiten im Bibliotheksbereich, für Benutzungserklärungen und Textpassagen für die Verwendung auf der Website sowie eine Vorlage für Auftragsverarbeiterverträge.
Erste Informationen finden sich derzeit auf der Website des BVÖ.

>> Datenschutzgrundverordnung (BVÖ


Buchstart Steiermark: mit Büchern wachsenBuchstart Steiermark rgb
Wir freuen uns, dass bereits insgesamt 115 steirische Gemeinden an der österreichweiten – und nun auch in der Steiermark durch das Bildungsressort der Steiermärkischen Landesregierung und das Lesezentrum Steiermark umgesetzte – Initiative zur Lesefrühförderung teilnehmen. Buchstart Steiermark will vor allem eines: das Buch und das Vorlesen in den Mittelpunkt von Familien stellen. Denn Lesen beginnt mit der Geburt und dauert ein Leben lang!

In den vergangenen Tagen wurden die Buchstart Steiermark-Taschen bereits an alle teilnehmenden Gemeinden ausgesandt. Darin befinden sich, neben dem Buch eine Elternbroschüre, eine sog. „Leselatte“ (Leporello) zum Aufhängen im Kinderzimmer oder ein Leseschritte-Leporello. In der Steiermark werden der Tasche außerdem der Buchstart-Autoaufkleber und der Buchstart-Türhänger sowie Elterninformationen der Steiermärkischen Landesregierung beigelegt.

In Kürze erscheint eine Broschüre, die bei der Umsetzung von Buchstart-Aktivitäten in Ihrer Gemeinde/Stadt helfen soll.

Das Lesezentrum Steiermark unterstützt gerne jederzeit bei Detailfragen! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!0316/685 35 70

Eine Anmeldung zu Buchstart Steiermark ist laufend möglich!

>> Informationsblatt
>> Anmeldeformular
>> Buchstart Steiermark
>> Buchstart Österreich


Labuka Regional-Programm (Frühling und Sommer 2018)Frühling Sommer 2018
Endlich ist es soweit - das neue Programm von Labuka Regional ist da! Wir treffen eine Maus, die auf der Flucht vor einer Katze Paris von seiner schönsten Seite erlebt. Unsere Forscherin Pia Pfiffig wagt eine fantastische Tiefseereise mit dem Unterwasserboot Nautilon. Außerdem wartet ein besonders geheimnisvoller Detektivclub darauf entdeckt zu werden. Skadi wagt sich dieses Mal sogar in die Unterwelt zum jungen Teufel Luzi. Ihr seht also: es gibt viele spannende Geschichten und Abenteuer im Reich der Bücher und Bibliotheken.


Nähere Infos zu Modalitäten, Voraussetzungen und Projektbeitrag finden Sie hier
**Achtung! Geänderte Preise!**

>> Labuka Regional-Programm (Frühling und Sommer 2018)

Selbstverständlich sind auch Workshops aus den vergangenen Programmen buchbar: Downloads
Anfragen unter: 0316 6853570 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Gruppenbild alleBuecherheldInnenPreise, Preise, Preise für die jungen Schreiberlinge!
BücherheldInnen-Geschichtenwettbewerb
Am 16. April war es endlich soweit: aufgeregte Kinder kamen mit ihren Familien in den Karmeliterhof, um ihren persönlichen Bücherhelden, ihre persönliche Bücherheldin zu treffen und die Preise des Geschichtenwettbewerbs entgegenzunehmen. Der große BücherheldInnen-Geschichtenwettbewerb fand von November bis Februar statt und zog mehr als 300 Einsendungen nach sich! Die Jury, bestehend aus Andrea Sittinger (WOCHE Steiermark), Karin Ammerer (Kinderbuchautorin), Fabian Schadenbauer (Jungautor), Wolfgang Pojer (Landesschulrat für Steiermark) und Ulrike Pichler (Land Steiermark), hatte viel zu tun und die Entscheidung, pro Bücherheld/in die beste und kreativste Geschichte auszuwählen, fiel ihr wirklich schwer…

Aber am Ende standen die GewinnerInnen fest:

Vanessa Gürtler, VS Donnersbach (Kategorie: Conny Clax)
Katharina Kern, 3.a Klasse VS Birkfeld (Kategorie: Fynn der Fuchs)
Julia Mahler, VS Trautmannsdorf (Kategorie: Pia Pfiffig)
Julia Oleschko, 4.d Klasse der VS Sacré Coeur in Graz (Kategorie: Stella Superella)
Antonia Wenzel, 2. Klasse VS Kaindorf an der Sulm (Kategorie: Harald Holzbein)
Marcus Zwettler, 3. Klasse VS Seckau (Kategorie: Skadi)

Und so wurden die Preise von Landesrätin Ursula Lackner gemeinsam mit Roland Reischl von der WOCHE und den BücherheldInnen (Planetenparty Prinzip) überreicht und die Familien freuten sich über Urlaube, zur Verfügung gestellt von unseren Sponsoren.

>> Fotos (Blog)
>> Bericht (Die Woche)


Folder CoverNeu: Der DigiBib-Folder
Bereits 60 steirische öffentliche Bibliotheken nutzen das Angebot von DigiBib Steiermark erfolgreich und ermöglichen so ihren LeserInnen Zugang zu digitalen Medien. Ausgeliehen werden können eBooks, ePapers, eAudios und eVideos.

Die Teilnahme an DigiBib Steiermark ist kostenlos und erfolgt in Kooperation mit der Steiermärkischen Landesbibliothek. Die teilnehmenden Bibliotheken können den DigiBib-Folder kostenfrei im Lesezentrum bestellen.

Kontakt und Informationen unter 0316 6853570 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

>> Folder
>> Infos DigiBib Steiermark


Labuka Do-it-yourself-BoxenLabuka Boxen
Sie wollen einen Workshop zu einem Buch unkompliziert und einfach selbst in Ihrer Bibliothek mit Kindern durchführen? Dann borgen Sie sich eine unserer Labuka Regional Do-it-yourself-Boxen aus. Vier Labuka-Workshops wurden zum eigenen Durchführen in Bibliotheken zusammengestellt.
Jede Box beinhaltet das Buch, Anschauungsmaterial für kreative Arbeiten, ggf. Material zur Durchführung und eine detaillierte Anleitung.
Die Kosten beschränken sich auf das Porto für den Rückversand.
Folgende Workshops wurden für die Labuka Regional Do-it-yourself Boxen aufbereitet:

 „Bauer sucht Hahn"
nach einem Buch von Kristina Andres
 Alter: 4 bis 7 Jahre
 „Rotkäppchen hat keine Lust"
nach einem Buch von Sebastian Meschenmoser
 Alter: 4 bis 7 Jahre
 „Die Zeitdetektive. Verschwörung in der Totenstadt"
nach einem Buch von Fabian Lenk
 Alter: 8 bis 10 Jahre
 „Die Märchen von Beedle dem Barden"
nach einem Buch von J. K. Rowling
Alter: ab 9 Jahren

>> Bestellung und Information unter 0316 6853570 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Österreichischer Rahmenleseplan (ÖRLP)Osterreichischer Rahmenleseplan

Der Österreichische Rahmenleseplan (ÖRLP) ist ein überinstitutionelles und interdisziplinäres Vernetzungs- und Entwicklungsprojekt mit dem Ziel, Lesekompetenz bei allen Alters- und Personengruppen in Österreich nachhaltig zu steigern und zu sichern. Von 2014 bis 2016 waren insgesamt 123 Experten und Expertinnen aus ganz Österreich, 52 davon in thematisch strukturierten Arbeitsgruppen, aus den verschiedensten Bildungsbereichen mit der Erarbeitung und Erstellung des ÖRLP befasst. Die Projektleitung lag bei Buch.Zeit Wels und der Pädagogischen Hochschule Wien; aus der Steiermark waren das Lesezentrum Steiermark, die Pädagogische Hochschule Steiermark, das Bildungsnetzwerk Steiermark, die Karl-Franzens-Uni Graz sowie capito in Arbeitsgruppen aktiv.
Nun liegt das Grundsatz- und Strategiepapier, das auch für die Politik wichtige Empfehlungen und Maßnahmen enthält, zum Download vor und kann von allen Interessierten uneingeschränkt genutzt werden. Welche Aspekte sind in der Leseförderung wichtig, welche Maßnahmen braucht es in der Weiterentwicklung einer österreichischen Lesekultur? Dass Öffentliche Bibliotheken hierbei von großer Wichtigkeit sind, kommt im ÖRLP zum Ausdruck.

>>
Download Rahmenleseplan

>> Blog Bibliothekswerk


Die Welt der Bibliothek (BVÖ-Plakat)BVÖ Plakat
Der Büchereiverband Österreichs bietet ein neues Plakat an, das die Welt der Bibliothek in farbenfrohen und klaren Bildern erklärt. Das Plakat lässt sich vielfältig einsetzen. Es eignet sich hervorragend für Bibliotheksführungen, um unterschiedlichen Zielgruppen Bibliotheken sowie deren Angebote näherzubringen. Da das Plakat mit Bildern arbeitet und großteils ohne Worte auskommt, profitieren davon besonders Kinder sowie Personen mit geringen Deutschkenntnissen.
Das von der Illustratorin Julia Friese erstellte Plakat ist ein Projekt der dbv-Kommission Interkulturelle Bibliotheksarbeit in Kooperation mit bibliomedia Schweiz, dem Bibliotheksverband Südtirol und dem BVÖ.

BVÖ-Mitgliedsbibliotheken können das Plakat kostenfrei über das Bestellservice ordern oder herunterladen.

>> Plakat bestellen
>> Download des Plakats


Nlesezentrum logoeue Versandkostenregelung 
Ab sofort gelten für den Versand von Bibliotheksmaterial durch das Lesezentrum Steiermark neue Konditionen. Statt der bisher zu entrichtenden € 10,00 Euro für größere Pakete und Packerl („unfreier Versand“), ist nun unabhängig von der Größe des Pakets eine Versandkostenpauschale von € 4,90 zu entrichten. Diese ist nicht – wie bisher üblich – an die Post zu zahlen, sondern direkt an das Lesezentrum Steiermark und wird zukünftig als eigene Position auf der beigelegten Rechnung angeführt.
Somit freuen wir uns, den Bibliotheken eine kleine, finanzielle Erleichterung zu ermöglichen!
Selbstverständlich ist auch weiterhin eine Abholung direkt im Lesezentrum Steiermark möglich – wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Gerne stehen wir für Fragen zu Verfügung: Tel.: 0316 6853570 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
>> Materialliste


bvö logoMedienbox „Barrierefreie Literatur“
Der Büchereiverband Österreichs hat im Zuge der Lese- und Literaturförderung für besondere Zielgruppen Medienboxen mit barrierefreier Literatur erstellt. Darin enthalten sind fünf Titel in einfacher Sprache, fünf Titel in Großdruck, fünf Hörbücher sowie fünf Hörfilme, die ab sofort über das Bestellservice des BVÖ für Mitgliedsbibliotheken kostenlos entlehnt werden können.Der Versand erfolgt kostenlos, den Rückversand zahlt die jeweilige Bibliothek.

>> Bestellservice (links unter „Leseanimation" auf „Medienboxen")  


Die Bücherhelden und Bücherheldinnen in Ihrer Bibliothek! OFL8139

 Das Theater-Kollektiv „Das Planetenpartyprinzip“, welches schon bei der Herbsttagung des Lesezentrums 2016 und bei der ORF-Veranstaltung im März 2017 erfolgreich die „Bücherhelden“ Pia Pfiffig, Stella Superella, Harald Holzbein, Conny Clax, Fynn der Fuchs und Skadi verkörpert hat, steht Bibliotheken auch zur Verfügung und kann individuell gebucht werden. Die Buchungssumme inkl. Fahrtkosten richtet sich je nach Anreise und Aufwand, ab drei Stunden ist eine Pauschale möglich.

>> Informationen
>> Bücherhelden und Bücherheldinnen  


 Kamishibais (Buchstartbühnen) zum Ausleihen im Lesezentrum!

Seit Herbst 2015 können im Lesezentrum Steiermark Buchstartbühnen (Kamishibais) und dazugehörige Bildkarten sowie Bilderbücher von allen Öffentlichen und Schulbibliotheken der Steiermark gratis entlehnt werden. Die Anschaffung des Materials erfolgte im Rahmen des EU-Projekts Aqua narrabilis.
Folgende Bücher können gemeinsam mit den dazugehörigen Bildtafeln und den Kamishibais im Lesezentrum entlehnt werden:
"Die Brücke" von Heinz Janisch (4 Stück), "Das bin ich: ich zeig es dir" von Heinz Janisch, "Das Schaf Charlotte" von Anu Stohner, "Opa Wolf geht baden" von Stefan Karch, "Der Besuch" von Antje Damm, "Der Froschkönig" von den Brüdern Grimm, "Einer für alle – alle für einen!" von Brigitte Weninger, "Familie Maus" von Renate Habinger, "Suppe, satt, es war einmal" von Kristina Andres, "Das kleine Farben-Einmaleins" von Reinhard Ehgartner, "Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder" von Lorenz Pauli,
"Zuhause kann überall sein" von Irena Kobald und Freya Blackwood, "Warten auf Goliath" von Antje Damm, "Was wir alles können" von Heinz Janisch und Lili Schagerl.
NEU im Programm: "Wolkenbrot" von Baek Hee Na und Kim Hyang Soo, "Bené, schneller als das schnellste Huhn" von Eymard Toledo und "Ein großer Freund" von Babak Saberi und Mehrdad Zaeri.

>> Rezensionen
Nähere Auskünfte unter 0316 685 3570 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Lese-Logbücher

Die besonderen Lese-Logbücher bieten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, eigene Lese-Erlebnisse hineinzuschreiben, gelesene Bücher zu bewerten und zu kommentieren. Darüber hinaus bietet das Lese-Logbuch für SchulanfängerInnen noch genügend Platz für eigenen Zeichnungen und 10- bis 11-Jährige erhalten in ihrer Ausgabe einige Tipps und Tricks für Nachwuchs-Detektive: z.B. wie man Geheimschriften entschlüsselt, Geheimtinten herstellt oder einen Tatortrucksack richtig packt.
Die Lese-Logbücher für SchulanfängerInnen (in Farbe oder zum Selber-Ausmalen) und 10- bis 11-Jährige finden Sie auf unserer Homepage unter Downloads. Das gewünschte Logbuch einfach ausdrucken, in der Mitte auseinanderschneiden und links zusammenheften. Viel Spaß damit!


Steirische Version der Rezensionen online open

Mit „Rezensionen.online.open“ hat das Österreichische Bibliothekswerk im Lauf der letzten zehn Jahre eine der modernsten und vielfältigsten Mediendatenbanken entwickelt. Jetzt gibt es auch eine steirische Version. In einem einzigen Pool können neben Buchbesprechungen und globalen und nationalen Projekten auch die für die Steiermark wichtigen Angebote und Dienste aufgerufen werden. Sie finden die steirische Rezensionsdatenbank auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt Service.
Lesen Sie mehr darüber...